SpVgg gewinnt Pokalkrimi

By 20. November 2017Aktuelles

Vergangenen Donnerstag konnte die SpVgg Seeheim-Jugenheim zuhause im Kreispokal-Viertelfinale den Verbandsligisten FC Alsbach aus dem Wettberwerb drängen. Danach sah es allerdings in der ersten Halbzeit nicht unbedingt aus. Alsbach ging nach einer Viertelstunde in Führung und wirkte abgeklärter. Die SpVgg war zwar nicht chancenlos, musste jedoch in der 38. Minute das 0:2 hinnehmen. Als dann nach Wiederanpfiff die Gäste noch auf 0:3 erhöhten, schien das Ergebnis nur noch eine Frage der Höhe zu sein. Doch dann gab es in der 54. Minute einen Hoffnungsschimmer, als Desch auf 1:3 verkürzte. Jetzt wurde es noch einmal spannend, in der 68 Minute lief Frölich auf´s Tor zu und verkürzte abgeklärt auf 2:3. Direkt im Anschluss war Alsbach nach einer roten Karte in Unterzahl, jetzt wurde es ein richtiger Pokalkrimi. Die SpVgg war von nun an die taktangebende Mannschaft und spielt die zahlenmäßige Überlegenheit gekonnt aus. Zum Ende hin wurde es zunehmend spannender, in der 82. Minute fiel dann der erlösende Ausgleichtstreffer durch Desch zum 3:3. So blieb es dann bis zum Ablauf der regulären Spielzeit, es gab Verlängerung. Auch hier drückte die Spielvereinigung weiter und wurde in der 101. Minute mit dem umjubelten Führungstreffer zum 4:3 durch Mohr belohnt. Alsbach versuchte noch einmal das Spiel zu drehen, doch die Hintermannschaft der SpVgg stand sicher. In der 117 Minute machte man dann den Deckel drauf, Desch bediente den in der Mitte mitgelaufenen Höppner, der zum Endstand von 5:3 einschob. Die Zuschauer bekamen an diesem Tag einiges geboten, es war ein richtiger Pokalfight, bei dem man ein schon sicher verlorenes Spiel gegen einen höherklassigen Gegner gedreht hat. Im nächsten Jahr geht es im Halbfinale weiter, Gegner ist dann die SG Modau.

Der positive Schwung wurde auch in die Liga mitgenommen. Am Sonntag war die SG Arheilgen in Seeheim zu Gast. Die SpVgg begann konzentriert und wäre fast schon früh durch einen Treffer von Desch in Führung gegangen, der aber wegen Abseitsstellung nicht anerkannt wurde. Die nächste Möglichkeit hatte Küster mit einem Kopfball, der jedoch nur an den Pfosten ging. Nach einer halben Stunde klappte es dann per Doppelschlag mit der Führung, nach einer Ecke von Frölich konnte Arheilgen den Ball nicht klären, Gebert reagierte am schnellsten und schob aus 4 Metern zum 1:0 ein. Nur zwei Minuten danach verwandelte Frolich souverän einen Strafstoß zum 2:0 für die Spielvereinigung. Arheilgen kam nach der Pause stärker aus der Kabine und drängte auf den Anschlusstreffer, so kam es dann auch, in der 59. Minute verkürzten sie auf 2:1. Es wäre fast noch der Ausgleich gefallen, doch die Gäste vergaben eine Großchance. Die SpVgg bekam das Spiel wieder besser in den Griff und erzielte in der 84. Minute die Vorentscheidung. Ein Angriff von Arheilgen wurde früh unterbunden, Desch lief außen durch und passte quer in die Mitte auf Barth, der den Ball zum 3:1 über die Linie drückte – dabei blieb es dann auch. Erneut eine starke Vorstellung der SpVgg, die durch den Sieg auf Platz 5 der Tabelle vorrückt. Nächsten Sonntag steht die Auswärtsbegegnung beim SV Hahn an, Anpfiff ist 14:45.

Die Zweite Mannschaft hatte den Tabellenführer SG Arheilgen II zu Gast, am Ende trennte man sich 3:3. Kommenden Sonntag geht es Auswärts zum TSV Braunshardt.