Das 3. Spiel der Qualifikation endet nach der regulären Spielzeit mit einem 0 : 3 für die JFV Lohberg. Das Spiel hätte auch unentschieden ausgehen können, denn die Kicker der SpVgg Seeheim-Jugenheim haben bis zur Pause durchaus auf gleicher Augenhöhe mit den Gästen gespielt und bis zum Abpfiff der 1. Halbzeit nur einen Gegentreffer (16‘) zugelassen. In der zweiten Hälfte haben die Gäste mehr und mehr mit ihrem Mehr an Erfahrung im D-Jugend-Bereich das Spiel gestaltet, was dann auch zu den Gegentreffern zwei (44‘) und drei (51‘) führte.

Der Keeper der Spielvereinigung war aufs Höchste gefordert und auch die Abwehr hatte alle Hände voll zu tun, um die Angriffe abzuwehren. Doch auch die Spitze und das Mittelfeld reagierten blitzschnell, um die Angriffe der JFV Lohberg zu neutralisieren. Weite Laufwege wurden dafür bei höchstem Tempo zurückgelegt. Unsere Stärke heute war vor allem die Geschwindigkeit. Auf diesem Wege haben sich die Kicker der SpVgg auch reelle Chancen herausgespielt, doch es hat leider nicht für einen Ausgleichstreffer in der ersten Halbzeit oder einen Anschlusstreffer in der zweiten Halbzeit gereicht. Leider, verdient hätte es das Team.

Wieder einmal haben sich die Seeheimer als wahre Teamplayer mit Kampfgeist und mit Willensstärke bis zum Abpfiff präsentiert auch bei den einen Kopf größeren und ein bis zwei Jahre älteren Gegenspielern.

Das honoriert nicht nur der Trainer sondern auch das Publikum. Selbst die Gäste werden uns als ernst zu nehmenden und fairen Gastgeber in guter Erinnerung behalten.

Es spielten: Theodor Sch. (1),  Paul D. (2), Carlotta Sch. (3), Dana K. (4), Diego C. D. (5), Leon L. (6), Felix W. (7), Emil L. (8), Mika B. (9), Léonard R. (10), Fabian K. (11)

Bericht: Sven R.

Foto: Lutz Markus Scherpner