Das 1. Kreispokalspiel endet nach der regulären Spielzeit mit einem 6 : 1 Sieg für die SpVgg Seeheim-Jugenheim.

Die Zuschauer haben ein rasantes und herausragendes Spiel verfolgen können. Von der ersten Minute an wollten beide Teams Akzente in Sachen Tempo und Torgefährlichkeit setzen. Überzeugender Sieger war an diesem Dienstagabend jedoch die Spielvereinigung Seeheim-Jugenheim, die 6 Treffer erzielte aber weit mehr Chancen hatte.

Doch schön der Reihe nach. Kann Leon L., der in den letzten Qualifikationsspielen immer torgefährlich war, jedoch ohne Torerfolg blieb, heute einen Treffer erzielen? Ja, er konnte und überzeugte gleich mit 3 Treffern. Es klingelte im Kasten der Gäste in der 9‘ und 20‘. Beide Tore erzielte Leon L. Da die Seeheimer den Spielstand nicht verwalten wollten, folgte bereits 2 Minuten später der Treffer zum 3 : 0 (22‘) durch Emil L. Mit dem Spielstand ging es in die Halbzeitpause. Zurück auf den Platz wurde das engagierte Spiel fortgesetzt. In der 38. Minute konnten die Gäste einen Anschlusstreffer zum 3 : 1 erzielen. Doch die Hoffnung weiter aufzuschließen, verflog als Fabian K. mit Überblick vor dem Tor den Ball zum 4 : 1 ins Netz schlenzen konnte (42‘).  6 Minuten später konnte Fabian K. mit Hilfe des Gegners einen Eckstoß zu einem weiteren Treffer für Seeheim (5 : 1) verwandeln. Leon L. bisher mit zwei Treffern im Spiel setzte nun noch einen oben drauf und versenkte den Ball zum 6 : 1 (54‘). Was für ein Schützenfest.

Der Trainer war hochzufrieden mit seinen Spielern und lobte die Kicker für ihren hervorragenden Einsatz. Die gesamte Mannschaft der SpVgg zeigte sich als Teamplayer und faire Spieler auf dem Platz. Den Eltern und den Zuschauern hat das Spiel riesen Spaß gemacht. Da das Spiel viel Lust auf mehr sehenswerten Fußball gemacht hat, freuen sich unsere Kicker, die Trainer und die Eltern auf die nächste Runde im Kreispokal.

Es spielten: Theodor Sch. (1),  Paul D. (2), Carlotta Sch. (3), Konstantin P. (4), Diego C. D. (5), Leon L. (6), Felix W. (7), Lenn H. (8), Emil L. (9), Léonard R. (10), Fabian K. (11), Julius M. (13)

Bericht: Sven R.