Peter Polak verkündet Abschied zum Saisonende

By 10. Februar 2017Aktuelles

Peter Polak (61) wird sein Traineramt bei der SpVgg Seeheim-Jugenheim zum Saisonende niederlegen. „Nach zehn erfolgreichen Jahren in Seeheim fällt mir diese Entscheidung nicht leicht. Es war eine großartige Zeit, die ich nicht missen möchte. Aber ich will nun mehr Zeit für meinen Beruf und meine Familie haben und denke, dass Mannschaft und Verein es nach so langer Zeit verdient haben, neue Impulse zu bekommen. Ich stehe dem Verein aber gerne weiterhin mit Rat und Tat zur Seite und werde mit Sicherheit das eine oder andere Spiel als Zuschauer am Spielfeldrand verfolgen. Ich verlasse die SpVgg in bestem Einvernehmen und danke dem Vorstand, dem Verein, dem Betreuerteam und meinen Spielern für das in mich gesetzte Vertrauen und den zu jedem Zeitpunkt respektvollen Umgang miteinander. Ich wünsche meinen Jungs und der SpVgg für die Zukunft alles erdenklich Gute mit größtmöglichem sportlichen Erfolg. Bis zum Ende der Saison werde ich meine Arbeit mit der gleichen Leidenschaft wie in all den Jahren fortsetzen, um gemeinsam mit dem Team noch möglichst viele Erfolge zu feiern“, sagt Peter Polak.

Werner Ahl (63) wird sein Amt als Sportlicher Leiter nach der Saison ebenfalls nicht weiter ausüben. Auch er hat zehn Jahre erfolgreiche Arbeit bei der SpVgg geleistet und will nun mehr Zeit für sein Privatleben haben. „Für mich war es eine sehr schöne Zeit und ich habe sehr lange überlegen müssen, diesen Schritt nun auch wirklich zu gehen. Ich danke allen Verantwortlichen der SpVgg, meinem Freund Peter Polak sowie der Mannschaft und meinem Betreuerteam für die spannenden, erfolgreichen und unvergesslichen Jahre. Ich werde die weitere Entwicklung der SpVgg natürlich mit großer Aufmerksamkeit verfolgen und wünsche allen Beteiligten viel Erfolg“, sagt Ahl. Auch er wird der SpVgg mit seiner langjährigen Erfahrung weiterhin als Ansprechpartner zur Verfügung stehen.

„Wir bedauern diese Entscheidungen sehr, respektieren diese aber selbstverständlich. Wir danken Peter Polak und Werner Ahl für die stets erfolgreiche, unermüdliche und akribische Arbeit, die die beiden für die SpVgg in den vielen Jahren geleistet haben. Sie werden eine große Lücke hinterlassen, die wir versuchen müssen, schnellstmöglich zu schließen. Wir wünschen den beiden für ihre Zukunft alles erdenklich Gute und freuen uns jederzeit, sie als Gäste auf unserem Sportgelände willkommen zu heißen“, sagt Thomas Stöhr, der 1. Vorsitzende der SpVgg Seeheim-Jugenheim.