Sieg verspielt

By 14. November 2016Aktuelles

Am Sonntag konnte die erste Mannschaft der Spielvereinigung Seeheim-Jugenheim in der Kreisoberliga-Partie beim SKV Mörfelden nur in der ersten Halbzeit an die guten Leistungen vom Spiel gegen Gernsheim anknüpfen. Man beherrschte die Begegnung im ersten Spielabschnitt und Mörfelden kam durch frühes Stören kaum zur Entfaltung. Die Führung fiel schon nach einer Viertelstunde, als R. Gebert nach einer perfekt getimten Flanke von Tews per Flugkopfball die SpVgg in Führung brachte. In der 24. Minute konnte man noch einen Treffer draufsetzen, nach Schuss von R. Gebert brachte Pfeiffer den Ball zum 0:2 für die SpVgg im Tor unter. Auch in der Folge agierte die SpVgg überlegen und man ging mit dem Zwei-Tore-Vorsprung in die Halbzeit.

Was dann allerdings im zweiten Spielabschnitt folgte, kann man aus Sicht der Spielvereinigung nur als desaströs bezeichnen. Mörfelden stand nach einer roten Karte in der 55. Minute nur noch mit zehn Mann auf dem Platz – eigentlich beste Voraussetzungen um die Führung zu verteidigen oder gar noch auszubauen – doch es kam anders. In der 60. Minute war Mörfelden etwas im Glück, als ein Schuss unhaltbar zum 1:2 abgefälscht wurde. Innerhalb fünf Minuten drehte die Heimmannschaft die Begegnung, nach weiteren Toren in der 62. und 65. Minute stand es auf einmal 3:2 für Mörfelden. Der Spielvereinigung gelang es nicht, mit der zahlenmäßige Überlegenheit das Spiel wieder an sich zu ziehen, zwingende Chancen wurden nicht herausgespielt. Als dann Mörfelden in der 76. Minute auf 4:2 erhöhte, war das Spiel gelaufen. Nach den verschenkten drei Punkten gilt es sich gegen Opel Rüsselsheim am nächsten Sonntag wieder zu steigern, gespielt wird zuhause, Anpfiff ist 14:45 Uhr. Vorher steigt noch am Donnerstag das Pokal-Derby in Ober-Beerbach, Anpfiff ist dort um 19:30 Uhr.

Die zweite Mannschaft spielte beim Tabellennachbarn Germania Eberstadt 0:0 und trifft am Sonntag zuhause auf Gräfenhausen, das aktuell den dritten Tabellenplatz belegt, Spielbeginn ist 13:00 Uhr.