Vermeidbare Niederlage beim Saisonauftakt

Im ersten Spiel der neuen Kreisoberliga-Saison kam es zum Duell des Gruppenliga-Absteigers Seeheim-Jugenheim beim Aufsteiger der Kreisliga A Türk Gücü Rüsselsheim – am Ende stand die SpVgg mit leeren Händen da. Dabei erwischte die Spielvereinigung einen guten Start, nach 12 Minuten zog Batt einen Freistoß in den Strafraum, Pfeiffer sprang am höchsten und brachte die SpVgg mit 0:1 in Führung. Die Freude währte allerdings nur kurz, nur 3 Minuten danach nutzte Rüsselsheim Abstimmungsprobleme in der Hintermannschaft und glich zum 1:1 aus. In der ersten halben Stunde fand man spielerisch nicht den Rhythmus, teils geschuldet dem frühen Stören der Heimmannschaft, aber auch den gewöhnungsbedürftigen Platzverhältnissen. In der 25. Minute sah die Hintermannschaft der SpVgg erneut nicht gut aus, nach einem langen Ball erhöhte Türk Gücü auf 2:1. Langsam lief aber auch das Offensivspiel der SpVgg besser, Allmann ließ außen mit einen starken Aktion zwei Gegenspieler stehen und flankte lang auf Pfeiffer, der hatte mit seinem Kopfball Pech, als der Ball an die Latte ging. In dieser Phase wogte das Spiel hin und her, kurz danach tauchte ein Türk Gücü-Spieler allein vor Schlussmann Gebert auf, der den Schuss parieren konnte. Die letzte Möglichkeit in der ersten Hälfte ging dann wieder an die Spielvereinigung, einen Freistoß von Allmann fischte der gegnerische Torhüter mit einer Glanztat aus dem Winkel. Die stärkste Phase hatte die SpVgg dann zu Beginn der zweiten Halbzeit, als der Ausgleich in der Luft lag. Man ging nun wesentlich konzentrierter und energischer zu Werke. In der 48. Minute hatte Batt die nächste Chance auf dem Fuß, kurz danach folgte die beste Möglichkeit des Spiels für Ehmig, der freistehend vor dem Torhüter nicht einnetzen konnte. Bei Rüsselsheim hatte man den Eindruck schwindender Kräfte, dies änderte sich in der 67. Minute, als mitten in der Drangphase der SpVgg der KO-Treffer zum 3:1 fiel. Das verlieh dem Heimteam neuen Schwung und die Spielvereinigung brachte danach in der Offensive nicht mehr viel zustande. Eine Großchance gab es allerdings noch, in der 80. Minute köpfte Besso in aussichtsreicher Position knapp neben das Tor. Mehr war dann nicht mehr drin, angesichts der erspielten Chancen wäre ein Unentschieden durchaus möglich gewesen. Doch mit der Kombination von mangelnder Verwertung und unbeständiger Defensivleistung war nicht mehr zu holen.

Bereits kommenden Donnerstag muss sich das Team gegen einen erwartet starken Gegner steigern, man empfängt zuhause den SKV Büttelborn, Anpfiff ist 20:00 Uhr. Die zweite Mannschaft hat am Mittwoch den 10.8. Saisonauftakt, es geht auswärts gegen TSG Wixhausen, Spielbeginn ist 19:30 Uhr.