SpVgg geht in Fürth baden

Nur eine Woche nach dem 7:0-Kantersieg gegen den TSV Langstadt hat die SpVgg Seeheim-Jugenheim eine herbe Auswärtsniederlage kassiert. Beim FC Fürth unterlag das Team mit 1:7 (0:5).

Die Hausherren machten sofort Druck und hätten schon früh in Führung gehen können. Doch Gebert parierte gegen Kneissl. Auf der anderen Seite scheiterte Desch an FC-Keeper Schmitt. Im Anschluss spielte aber nur noch der Hausherr, der mit dem Sieg als Teilnehmer an der Aufstiegsrelegation feststeht. Bis zur Pause besorgten Kneissl (16./35), Ihrig (20./23.) und Braune (21.) gegen die überforderte SpVgg die Entscheidung.

Nach dem Wechsel ließ es der FC etwas ruhiger angehen, die SpVgg konnte die Partie etwas ausgeglichener gestalten. Dennoch erhöhte Fürth durch ein Eigentor von Glang (48.). Zwanzig Minuten vor dem Ende erzielte Barth den Ehrentreffer für die Mannschaft von Peter Polak, als er Keeper Schmitt überlupfte. Den Schlusspunkt setzte Fürths Kneissl aus kurzer Diszanz zum 7:1 (87.).

Aufstellung: Gebert – Weber (46. Ez-Zaidi), Küster, Bohland, Türk – Ehmig, Glang, Junkert (70. Polak), Batt, Barth (82. Lauer) – Desch