Auswärtssieg in Messel

Die SpVgg Seeheim-Jugenheim hat sich eine Woche nach dem Klassenerhalt in der Gruppenliga Darmstadt den nächsten dreifachen Punktgewinn gesichert. Bei der abstiegsbedrohten TSG Messel siegte die Mannschaft von Peter Polak mit 2:1 (2:1) und klettert auf den sechsten Tabellenplatz.

Die Seeheimer starteten gut in die Partie. Schon nach elf Minuten erzielte Bohland die Führung, als er nach einer abgewehrten Ecke und anschließender Hereingabe von Weber den Ball aus kurzer Distanz über die Linie drückte (11. Minute). In der Folge entwickelte sich eine flotte Begegnung, bei der beide Teams den Weg nach vorne suchten. Torben Galinksi glich nach einer Unachtsamkeit in der Seeheimer Defensive aus (27.). Die Bergstraßen-Elf antwortete mit einem fulminanten 30-Meter-Kracher von Junkert, der ans Lattenkreuz klatschte. Kurz darauf brachte Desch die SpVgg wieder in Führung, als er Keeper Wissent überlupfte (38.). Kurz vor dem Wechsel wurde Batt von Wissent von den Beinen geholt, der fällige Elfmeterpfiff blieb aber aus.

Im zweiten Abschnitt drängten die Hausherren auf den Ausgleich, vor allem bei Standards war die TSG gefährlich. Die SpVgg agierte zunächst etwas zu passiv und kam erst Mitte der Halbzeit wieder auf Touren. Die sich bietenden Konterchancen wurden jedoch vergeben. Auf der anderen Seite rettete Gebert den Sieg, als er einen abgefälschten Distanzschuss um den Pfosten lenkte. Messel probierte bis zum Anpfiff alles, konnte sich aber nicht mehr entscheidend in Szene setzen.

Aufstellung: T. Gebert – Allweier, Bohland, Küster, Weber (82. Türk) – Ehmig, Glang, Junkert, Schmitt (82. Lauer), Batt – Desch (66. Ez-Zaidi)

Tore: 0:1 Bohland (11.), 1:1 T. Galinski (27.), 1:2 Desch (38.)