Niederlage in Lengfeld

Die SpVgg Seeheim-Jugenheim ist mit einer Niederlage vom Spiel bei Mitaufsteiger TSV Lengfeld zurückgekehrt. Die Mannschaft von Peter Polak musste sich mit 2:4 (0:1) geschlagen geben.

Die Gastgeber erwischten den besseren Start und trafen schon nach fünf Minuten die Latte. Danach fing sich die SpVgg, hatte mit den robust agierenden Lengfeldern aber weiter Probleme. Nach einem Stellungsfehler infolge eines Einwurfs konnte Oezguel unbedrängt zur Führung einschießen (25. Minute). Für die SpVgg scheiterte Junkert mit zwei Distanzschüssen.

Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte zeigte sich die SpVgg erneut zu zögerlich im Zweikampf, was Blitz zum 2:0 nutzte (47.). Die Seeheimer antworteten mit dem Anschluss, den Junkert per abgefälschtem Freistoß besorgte (51.). Die SpVgg lockerte nun die Defensive, um auf den Ausgleich zu drängen. Das verschaffte den Hausherren Räume für Konter, von denen Pfister einen zum 3:1 abschloss (60.). Als Zulauf nach einer Ecke zum 4:1 traf, schien die Partie entschieden. Doch in der Schlussphase kam die SpVgg noch zu einigen Möglichkeiten. Schon in der Nachspielzeit war es erneut Junkert, der mit einem Kopfball für das 2:4 sorgte. Sekunden später wurde Desch an der Strafraumkante gefoult, der Schiedsrichter entschied auf Freistoß statt auf Elfmeter – knappe Sache. Als dieser nichts mehr einbrachte, pfiff der Unparteiische kurze Zeit später die Partie ab.

Tore: 1:0 Oezguel (25.), 2:0 Blitz (47.), 2:1,4:2 Junkert (51./90.+2), 3:1 Pfister (60.), 4:1 Zulauf (70.)

Aufstellung: T. Gebert – Weber, Bohland, Küster, Türk – Ehmig (66. R. Gebert), Glang, Junkert, Schmitt, Batt (66. Polak) – Desch