SpVgg unterliegt Dersim Rüsselsheim

Die SpVgg Seeheim-Jugenheim hat das erste Heimspiel des Jahres verloren. Gegen Dersim Rüsselsheim unterlag die Mannschaft von Peter Polak mit 1:2 (0:2). Beim Schlusspfiff standen gerade noch sieben Seeheimer auf dem Feld.

Die Bergsträßer starteten vielversprechend, doch R. Geberts Schuss konnte im letzten Moment geblockt werden. In der Defensive zeigte sich die SpVgg allerdings anfällig, was Yildirim zur Führung nutzte (10. Minute). Die Seeheimer bemühten sich um den Ausgleich, kamen aber nie in den Rhythmus, auch weil die Gäste das Tempo während der Spielunterbrechungen immer wieder verschleppten. Eine weitere Unaufmerksamkeit bescherte Dersim das 2:0 durch Penz.

Im zweiten Abschnitt agierten die Seeheimer deutlich druckvoller und kam zu Chancen auf den Ausgleich. Der Erfolg blieb zunächst jedoch aus. Rüsselsheim beschränkte sich auf die Defensive und konterten nur sporadisch. In der 83. Minute erkämpfte der eingewechselte Barth den Ball, über Desch kam das Leder zu Junkert, der aus 16 Metern zum Anschluss traf. Zum Ausgleich reichte es schließlich nicht mehr, weil sich die SpVgg in die Schlussoffensive hinein vier (!) Platzverweise einhandelte. Zunächst mussten Schmitt und Desch wegen Meckerns mit Gelb-Rot vom Feld. Torhüter T. Gebert stoppte einen Konter der Gäste und sah ebenso wie kurz Bohland (Beleidigung) Rot.

Tore: 0:1 Yildirim (10.), 0:2 Penz (37.), 1:2 Junkert (83.)

Gelb-Rot: Schmitt (87.), Desch (88.)
Rot: T. Gebert (90.+2), Bohland (90.+3)

Aufstellung: T. Gebert – Weber (72. Barth), Allweier, Bohland, Türk – R. Gebert (11. Küster), Glang, Junkert, Schmitt, Allmann (61. Batt) – Desch