SpVgg kämpft sich in Unterzahl zum Auswärtssieg

By 24. November 20141A - Spielberichte, Aktuelles

Die SpVgg Seeheim/Jugenheim hat nach dem turbulenten 5:4-Erfolg in Riedrode nachgelegt und auch beim VfR Fehlheim mit 2:1 (2:0) gewonnen. Dabei musste die Truppe von Peter Polak fast die gesamte zweite Hälfte in Unterzahl agieren.

Auf dem schmierigen Geläuf im Bensheimer Stadtteil entwickelte sich früh eine kampfbetonte Begegnung. Die SpVgg brauchte etwa 20 Minuten, um in die Partie zu finden, hatte die starke Offensive der Gastgeber weitesgehend im Griff. Das erste Ausrufezeichen setzte Fehlheims Müller, dessen wuchtiger Distanzschuss am Winkel vorbeistrich. Auf der Gegenseite verpassten Batt und Allmann nach einem schönen Spielzug die Führung. Kurz darauf zielte Allmann genauer, als er eine zu kurz abgewehrte Desch-Flanke verwandelte (33.). Kurz vor dem Wechsel erhöhte Batt, der im Anschluss an einen erneut zu kurz abgewehrten langen Ball aus 25 Metern traf (44.).

Nach der Pause musste der bereits verwarnte Allmann mit Gelb-Rot vom Feld, weil er den Keeper nach einem kurzen Rückpass zu sehr attackierte. Die Hausherren erhöhten den Druck, die SpVgg stand aber auch in Unterzahl sicher und offenbarte erneut großen Kampfgeist. In der Offensive fehlten im Gegensatz zum ersten Abschnitt die Nadelstiche, auch weil sich sämtliche Feldspieler in der Defensive aufopferten. Die Hausherren mühten sich, doch spätestens bei Keeper Gebert war Endstation. Nur einmal musste er hinter sich greifen, als Torjäger Melzer in der 70. Minute für den Anschluss sorgte. In der Schlussphase versuchte es der VfR mit der Brechstange, doch der Seeheimer Abwehrriegel ließ keinen weiteren Gegentreffer mehr zu.

Tore: 0:1 Allmann (33.), 0:2 Batt (44.), 1:2 Melzer (70.)

Aufstellung: T. Gebert – Weber, Bohland, Munder, Türk – Ehmig, Glang, R. Gebert (44. De Groot/74. Barth), Allmann, Batt – Desch (88. Allweier)