SpVgg dreht verloren geglaubte Partie

By 17. November 20141A - Spielberichte, Aktuelles

Die SpVgg Seeheim/Jugenheim hat dank eines furiosen Schlussspurts mit 5:4 (2:2) beim FSV Riedrode gewonnen. Der Siegtreffer gelang Batt mit der allerletzten Aktion des Spiels.

Schon im ersten Abschnitt legten die beiden Gruppenliga-Aufsteiger eine torreiche Partie hin. Obwohl die Gastgeber in den ersten 45 Minuten das bessere Team stellten, legte Desch zwei Mal für die SpVgg vor (13./26.). Tadijan besorgte jeweils für den Ausgleich (22./42.).

Nach dem Wechsel deutete alles auf einen Heimsieg des FSV hin, weil Landwehr und erneut Tadijan schnell ein 4:2 für die Elf vom Bahnhof heraus schossen (47./53.). Nachdem der Gastgeber weitere Chancen ungenutzt ließ, kämpfte sich die SpVgg mit aller Macht zurück in die Partie. Batt legte nach rund einer Stunde den Grundstein zur Aufholjagd und traf zum Anschluss (61.). Sechs Minute vor dem Ende markierte Desch mit seinem dritten Treffer den Ausgleich. Als sich alle schon mit einem Remis abgefunden hatten, lief die SpVgg in der Nachspielzeit einen letzten Konter, den Batt mit dem umjubelten Siegtreffer krönte (90.+4).

Damit rangiert die Elf von Peter Polak nach dem Ende der Vorrunde mit 26 Zählern auf Rang fünf der Tabelle. Das nächste Spiel findet am kommenden Sonntag beim VfR Fehlheim statt.

Tore: 0:1, 1:2, 4:4 Desch (13./26./84.), 1:1, 2:2, 4:2 Tadijan (22./42./53.), 3:2 Landwehr (47.), 4:3, 4;5 Batt (61./90.+4)

Aufstellung: T. Gebert – Weber, Bohland, Munder, Türk (57. Allweier) – Ehmig, R. Gebert, Allmann (79. De Groot), Batt, Schmitt (57. Barth) – Desch