SpVgg baut kleine Serie aus

By 15. September 20141A - Spielberichte, Aktuelles

Die SpVgg Seeheim/Jugenheim hat ihr Auswärtsspiel bei Dersim Rüsselsheim mit 4:1 (2:1) gewonnen und damit ihre kleine Serie ausgebaut. Aus den letzten vier Spielen holte die Mannschaft von Peter Polak zehn Punkte.

Auf dem sandigen Kunstrasenplatz ging die SpVgg gewarnt in die Partie: Dersim hatte unter der Woche trotz 80 Minuten in Unterzahl den ersten Sieg (6:2 gegen Lengfeld) eingefahren. Trotzdem taten sich die Seeheimer zunächst schwer. Die Führung durch Desch nach Vorarbeit von Ehmig fiel daher etwas überraschend (12.). Die Hausherren konnten jedoch nur kurz darauf egalisieren, als die SpVgg nach einem schnell ausgeführten Einwurf nicht auf dem Posten war und Celikkol von der Strafraumgrenze traf (15.). Magnus Jakob, der Stammkeeper Tobi Gebert zwischen den Pfosten vertrat, war hierbei machtlos. Ansonsten bot der 18-Jährige bei seinem Debüt in der ersten Mannschaft eine fehlerfrei Partie. Wieder nur drei Minuten später der nächste Aufreger: Dersims Yuvanc konnte Desch nur regelwidrig auf dem Weg zum Tor aufhalten. Weil er letzter Mann war, zeigte ihm der Schiedsrichter die Rote Karte. Mit einem Mann mehr gelang der SpVgg noch vor dem Wechsel das 2:1, Desch ließ sich die Chance nach einem langen Zuspiel nicht nehmen (38.). Kurz darauf verpasste Amazrini den erneuten Ausgleich, sein wuchtiger Kopfball klatschte nur an den Pfosten.

In den ersten 15 Minuten des zweiten Abschnitts versuchte Dersim noch einmal Druck aufzubauen. Die gefährlichste Situation resultierte aus einem Distanzschuss, der den Außenpfosten touchierte. Danach hatte die SpVgg das Geschehen weitgehend im Griff, bei den dezimierten Hausherren schwanden die Kräfte. Batt (66.) und Junkert (71.) brachten das mit den Toren drei und vier zum Ausdruck. Beiden Treffern gingen gelungen Spielzüge voraus. In der Schlussphase kam mit Yannick De Groot der nächste Spieler zu seinem Einstand bei der Ersten.

Aufstellung: Jakob – Weber, Munder (85. De Groot), Bohland, Türk – Glang (67. Küster), Ehmig, Junkert, Batt, Allmann – Desch (74. Barth)

Tore: 0:1 Desch (12.), 1:1 Celikkol (15.), 1:2 Desch (38.), 1:3 Batt (66.), 1:4 Junkert (71.).