SpVgg verdient sich Punkt beim Favoriten

By 18. August 20141A - Spielberichte, Aktuelles

Auch in der zweiten Gruppenliga-Partie der SpVgg Seeheim/Jugenheim sind keine Treffer gefallen. Nach dem 0:0 unter der Woche gegen Michelstadt erkämpfte sich die Truppe von Peter Polak auch beim Aufstiegsaspiranten Germania Ober-Roden ein torloses Remis.

Die SpVgg präsentierte sich bei ihrem Gastspiel im Rödermarker Ortsteil kämpferisch und gestattete nur selten gefährliche Szenen. Während die Germania deutlich mehr Ballbesitz hatte, konzentrierten sich die Seeheimer auf ihre Defensivaufgaben. Ober-Roden kombinierte sich zwar teils gefällig in die gegnerische Hälfte, doch vor dem Strafraum konnte die SpVgg zumeist klären. So versuchten es die Hausherren mit Fernschüssen wie von Kizilyar, die jedoch sichere Beute von T. Gebert waren. Auf der Gegenseite scheiterte Desch nach einem Konter mit seinem Schlenzer an Germania-Keeper Piesker. Die beste Möglichkeit hatte kurz vor der Pause Ober-Rodens Seidl, dessen Kopfball nach einer Ecke auf der Linie geklärt wurde.

Nach dem Wechsel macht Ober-Roden weiter Druck und drängte auf den Siegtreffer, doch die SpVgg-Defensive stand weiter gut. Zahlreiche Eckbälle und Flanken von der Seite konnten abgewehrt werden. Für die SpVgg verpasste Desch nach einer starken Einzelleistung den goldenen Treffer. Nach schönem Solo fand sein Querpass auf Batt nicht den gewünschten Abnehmer.

Unter dem Strich ein Punkt, den sich die Seeheimer aufgrund der Einstellung und Defensivleistung verdienten. Spielerisch konnte die Mannschaft dabei nicht ganz an die Leistung der ersten Partie anknüpfen. Mit dem SV 07 Geinsheim erwarten die Bergsträßer am kommenden Sonntag gleich den nächsten Titelkandidaten. Anpfiff ist um 15.00 Uhr.

Aufstellung: T. Gebert – Avramidis (56. Türk), Küster, Munder, Lauer – Glang, Ehmig, R. Gebert, Schmitt, Batt (73. Allmann) – Desch (79. Barth)