SpVgg startet mit einem Punkt in die neue Liga

By 15. August 20141A - Spielberichte, Aktuelles

Die SpVgg Seeheim/Jugenheim hat bei ihrer Premiere in der Gruppenliga ein torloses Unentschieden gegen den VfL Michelstadt erreicht. Die Mannschaft von Peter Polak verpasste dabei gegen den letztjährigen Dritten mit einer starken Vorstellung den ersten Sieg.

Die Bergsträßer präsentierten sich von Beginn an hellwach und übernahmen die Kontrolle. Die erste gute Chance hatte Desch, doch sein Kopfball touchierte nur die Latte. Weitere Gelegenheiten ergaben sich für Batt und Munder in Anschluss an eine Ecke, doch beide verfehlten das Gehäuse. Besser machte es Desch, der nach einem Eckball zwar einköpfte, dessen Treffer aber wegen eines vermeintlichen Foulspiels nicht anerkannt wurde. Die bis dahin erste Gelegenheit der Gäste vereitelte R. Gebert, der gegen den durchgebrochenen Schiedlowski in allerhöchster Not rettete. Fast wäre die SpVgg aber doch noch mit der Führung belohnt worden, Batt scheiterte allerdings mit einem Foulelfmeter am Gästekeeper (42.).

Im zweiten Abschnitt wurde die Partie ausgeglichener, die besseren Chancen lagen aber weiter bei den Seeheimern. So scheiterte Desch aus spitzem Winkel, Munder köpfte nach einer Ecke zu hoch. Turbulent wurde es noch einmal in der Schlussphase. Zunächst vergab Reubold freistehend für die Gäste, fast im Gegenzug drosch der eingewechselte Allman das Leder an den Querbalken. Kurz vor dem Abpfiff sah Michelstadts eingewechselter Mares noch die Rote Karte.

Ein guter Auftakt, bei dem für die SpVgg sogar mehr drin gewesen wäre. Weiter geht es mit dem ersten Auswärtsspiel bei Germania Ober-Roden (Sonntag, 15.00 Uhr).

Aufstellung: Gebert – Avramidis, Munder, Bohland, Lauer – R. Gebert, Glang (78. Allmann), Junkert (70. Ehmig), Schmitt, Batt – Desch (71. Barth)