Abschluss ohne Punkte

Die SpVgg Seeheim/Jugenheim hat das letzte Saisonspiel der Kreisoberliga beim SV Olympia Biesbesheim mit 2:3 (2:2) verloren. Es war die vierte Niederlage für die Mannschaft von Trainer Peter Polak.

Das Spiel begann flott: Schon nach zwei Minuten gelang Allmann nach Vorarbeit von Schmitt und Desch die frühe Führung. Die Hausherren schockte das wenig. In der elften Minute gelang Biesbesheim nach einem Fehler im Aufbauspiel der Ausgleich durch Paljuga. Kurz darauf drehte Haselbach mit dem 2:1 das Spiel. Bei dieser Aktion verletzte sich SpVgg-Keeper Gebert und wurde fortan von Lauer gut vertreten. Noch im ersten Abschnitt besorgte Desch – allerdings aus abseitsverdächtiger Position – das 2:2.

Nach dem Wechsel war bei der SpVgg, wie schon gegen Modau, etwas die Luft raus. Paljuga sorgte mit seinem Treffer schon früh für den Endstand, nahm dabei aber womöglich den Arm zu Hilfe. Die SpVgg vermochte bis zum Abpfiiff nicht mehr, entscheidend zu kontern. Stattdessen rettete Lauer die SpVgg gleich mehrfach vor einem vierten Gegentreffer.

In der neuen Saison geht die SpVgg dann in der Gruppenliga an den Start. Man darf gespannt sein, wie sich das Team in der neuen Spielklasse präsentiert. Die Mannschaft und der Trainer bedanken sich bei allen Fans und Förderern für die Unterstützung während der abgelaufenen Meister-Saison.

Tore: 0:1 Allmann (2.), 1:1, 3:2 Paljuga (11./47.), 1:2 Haselbach (28.), 2:2 Desch (45.)

Aufstellung: T. Gebert (25. Avramidis) – Lauer, Munder, Küster, Weber – Bohland, Glang, R. Gebert (79. M. Gebert), Allmann (71. Polak), Schmitt, Desch