SpVgg zeigt Wolfskehlen die Grenzen auf

Die SpVgg. Seeheim/Jugenheim hat die Tabellenführung in der Kreisoberliga Darmstadt/Groß-Gerau durch einen 8:2-(4:2)-Kantersieg über den TSV Wolfskehlen eindrucksvoll gefestigt. Dabei musste die Mannschaft von Peter Polak zwei Mal einem Rückstand hinterherlaufen.

Torreich ging es zu in der Partie zwischen der SpVgg und dem stärksten Aufsteiger, der in der Vorwoche auch rechnerisch den Klassenerhalt klargemacht hatte. Die Seeheimer waren gleich am Drücker, zeigten sich aber in der Defensive einige Male nachlässig. Der TSV bestrafte das durch die Treffer von Spengler und Merbach (7./25.). Zwischenzeitlich hatte Barth ausgeglichen. Bis zur Pause sorgten dann Desch nach einem Solo von der Mittellinie (31.), erneut Barth (36.) und Batt per Foulelfmeter (45.) für eine 4:2-Führung.

Im zweiten Abschnitt wurde die Seeheimer Überlegenheit deutlicher. Denn wieder gelangen den Bergsträßern vier Treffer, Wolfskehlen blieb dagegen ohne weiteres Erfolgserlebnis. Batt (62./FE, 82.) und Desch (79., 88.) machten jeweils ihren Dreierpack perfekt und sorgten so für den 8:2-Endstand. Während die Gäste kaum noch gefährlich vor dem Seeheimer Tor auftauchten, vergab die SpVgg sogar noch reihenweise beste Möglichkeiten, um das Ergebnis noch weiter in die Höhe zu schrauben.

Aufstellung: T. Gebert – Avramidis (77. Küster), Bohland, Munder, Weber – Glang, R. Gebert, Allmann (77. Polak), Batt, Desch – Barth

Tore: 0:1 Spengler (7.), 1:1, 3:2 Barth (22./36.), 1:2 Merbach (25.), 2:2, 6:2, 8:2 Desch (31./79./88.), 4:2, 5:2, 7:2 Batt (45.FE/62.FE/82.)