SpVgg hält Arheilgen auf Distanz

Die SpVgg. Seeheim/Jugenheim hat sich im Spitzenspiel der Kreisoberliga Darmstadt/Groß-Gerau mit 2:2 (2:0) von der SG Arheilgen getrennt. Dadurch konnte die Elf von Peter Polak den Sechs-Punkte-Vorsprung auf den Konkurrenten wahren.

Die Seeheimer zeigten sich in dem auf Samstag vorgezogenen Duell zwischen dem Ersten und Zweiten von Beginn an hellwach. Engagiert in den Zweikämpfen und mit viel Druck konnten die Bergsträßer den Gegner in Schach halten und selbst einige gefährliche Situationen kreieren. Lohn der starken ersten Hälfte waren die Treffer durch R. Gebert und Allmann. Gebert setzte einen Sonntagsschuss aus 30 Metern genau in den Winkel (30. Minute), Allmann legte per abgefälschtem Freistoß aus 19 Metern nach (36.). Bis zur Pause hatte die SpVgg weitere Möglichkeiten, die Führung auszubauen, konnte jedoch keinen Treffer mehr markieren.

Mit Anpfiff des zweiten Abschnitts bot sich den Zuschauern ein komplett anderes Bild. Die SGA machte nun Druck und setzte auf volle Offensive. T. Gebert konnte die Seeheimer zunächst vor einem Gegentreffer bewahren, als er einen Freistoß von Benz sehenswert entschärfte. Beim Anschluss durch Arnet war er jedoch machtlos (53.). Arheilgen intensivierte nun den Druck und war vor allem bei Standards gefährlich. Die SpVgg versäumte es ihrerseits, die sich bietenden Räume zum Kontern zu nutzen. Sechs Minuten vor dem Abpfiff sorgte schließlich Arheilgens Schaub – allerdings aus stark abseitsverdächtiger  Position – für den späten Ausgleich.

Tore: R. Gebert (30.), 2:0 Allmann (36.), 2:1 Arnet (53.), 2:2 Schaub (86.)

Aufstellung: T. Gebert – Lauer (14. Türk), Munder, Küster, Weber – Glang, Bohland – R. Gebert, Allmann (64. Schmitt), Batt – Desch