Klarer Sieg gegen Schneppenhausen

By 2. Dezember 20131A - Spielberichte, Aktuelles

Die SpVgg Seeheim/Jugenheim hat die Tabellenführung in der Kreisoberliga durch ein 4:0 (2:0) gegen den FSV Schneppenhausen verteidigt. Desch und Batt trafen vor der Pause, Munder und Allmann legten im zweiten Abschnitt nach.

Die Gäste reisten mit der Empfehlung der stärksten Offensive der Liga (59 Tore) an und zeigten auch an der Bergstraße gleich ihre Qualität. Die ersten Minuten gingen an den FSV und Gebert musste früh gegen den frei vor ihm auftauchenden König retten. Den aufs Tor zukullernden Ball konnte Küster von der Linie kratzen. Die SpVgg konnte mit der ersten guten Offensivaktion die Führung erzielen. Desch sorgte mit einem abgefälschten Schuss aus rund 20 Metern für das 1:0 (7. Minute). Gut zehn Minuten später legte Batt für die Elf von Peter Polak nach, der dem Keeper im Eins gegen Eins keine Chance ließ. Schneppenhausen hatte zwar bis zur Halbzeit deutlich mehr Ballbesitz, die Chancen ergaben sich aber für die Seeheimer. Doch sowohl zwei Mal Barth als auch Bohland scheiterten freistehend.

Nach der Pause blieb Schneppenhausen optisch überlegen und intensivierte seine Bemühungen noch einmal, doch die SpVgg-Defensive hielt weiter stand. Als Munder im Nachschuss an eine Ecke das 3:0 markiert hatte, standen die Weichen auf einen Seeheimer Sieg (65.). Kurz darauf verpasste der FSV den Anschluss, als ein Kopfball nur den Weg an die Latte fand. Stattdessen machte der eingewechselte Allmann auf der Gegenseite alles klar, als er einen Abpraller aus kurzer Distanz in die Maschen drosch (75.). Bis zum Abpfiff hätte Desch das Ergebnis noch in die Höhe Schrauben können. Doch einmal rettete ein Verteidiger für seinen geschlagenen Torhüter auf der Linie, ein anderes Mal entschied er sich für den Querpass, statt selbst abzuschließen.

Tore: 1:0 Desch (7.), 2:0 Batt (18.), 3:0 Munder (65.), 4:0 Allmann (75.)

Aufstellung: T. Gebert – Lauer, Munder, Küster, Weber – Bohland, Glang, R. Gebert (78. Kiefer), Batt (88. Türk), Barth (60. Allmann) – Desch