C-Jugend stürmt ins Pokal-Halbfinale

By 12. November 2013Aktuelles, C-Jugend, Jugend

Die C-Junioren der SpVgg. Seeheim-Jugenheim stehen nach einem überlegenen, wenn auch zum Ende noch glücklichen Sieg über die TSG Wixhausen im Halbfinale des Kreispokals. 

Das Spiel gegen den Gruppenligisten begann mit vielen Zweikämpfen im Mittelfeld. Auf dem nassen Rasen trauten sich die Spieler beider Mannschaften zunächst nur selten ein kontrolliertes Offensivspiel zu. Chancen waren auf beiden Seiten entsprechend selten. Nach 15 Minuten bekam die SpVgg das Spiel besser in den Griff und war insbesondere über die rechte Seite mit schnellen Vorstößen von Fabian Reil gefährlich. Zugleich musste Fabian aber auch in der Defensive hellwach sein, da Wixhausen meist über die rechte Seite agierte. Die linke Seite der SpVgg war entsprechend häufig frei.

In der 31 Minute konnten die Bergstraßenkicker diesen Freiraum nutzen. Einen Seitenwechsel nach links verarbeitete Alexander Köser und zog aus 20 Metern ab. Der Torwart der Gäste konnte den Ball nicht festhalten und Thomas Vinnen verwertete den Abpraller zur Führung. Kurze Zeit später startete Ben Geißler in den Freiraum auf links und setzte sich sehenswert im Eins-gegen-Eins gegen einen Abwehrspieler durch. Leider war der Torwart mit seinem satten Schuss nicht zu überwinden. Mit 1:0 ging es in die Pause.

Auch zu Beginn der 2. Halbzeit konnten die Seeheimer das Spiel überlegen gestalten. Robin Öhlert war auf seine gewohnte Position im Sturm gewechselt und Patrick Doell kam zu seinem ersten Einsatz für die SpVgg im linken Mittelfeld. In der 42. Minute leitete ein schöner Konter über rechts dann das 2:0 ein. Thomas Vinnen konnte den Ball an der Strafraumgrenze gegen gleich zwei Gegner behaupten und präzise auf Robin zurücklegen. Die Abwehr von Wixhausen kam nicht mehr in den Zweikampf und Robin ließ mit einem trockenen Rechtsschuss flach ins lange Eck dem Torwart keine Chance.

Wixhausen kam auch in der Folgezeit nur selten gefährlich vors Tor der Hausherren. Meist versuchten sie es mit langen Bällen, die die aufmerksame Abwehr der SpVgg um Nikolas Loeb jedoch nicht in Schwierigkeiten bringen konnten. Als der souveräne Schiedsrichter nach 60 Minuten dann nach einer ungestümen Abwehraktion im gegnerischen Strafraum auf Strafstoß für Seeheim entschied und Robin sicher zum 3:0 verwandelte, schien das Spiel entschieden.

Einen verunglückter Abschlag des ansonsten sicheren Torwarts Daniel Giebel nutzte Wixhausen zwar zum Anschlusstreffer in der 65 Minute. Dennoch hatte die Heim-Mannschaft das Spiel weiterhin im Griff. Erst als die TSG in der Nachspielzeit dann mit ihrem ersten wirklich gefährlichen Angriff auf 3:2 verkürzen konnte, ließ sich die SpVgg noch einmal verunsichern.

In der 4. Minute der Nachspielzeit hätte Wixhausen sogar noch die Verlängerung erzwingen können. Der Gäste-Spieler war jedoch sieben Meter frei vor dem Tor zu überhastet im Abschluss, sodass Daniel seinen unplatzierten Schuss parieren konnte. Danach war Schluss und Daniel wurde als erster Seeheimer Pokalheld in dieser Saison von seinen Mitspielern gefeiert.