Barths Treffer ist drei Punkte wert

By 2. September 20131A - Spielberichte, Aktuelles

Die SpVgg Seeheim/Jugenheim hat im sechsten Saisonspiel den vierten Sieg gefeiert. Gegen den VfB Ginsheim II reichte der Mannschaft von Trainer Peter Polak eine ordentliche Halbzeit zum Erfolg. Im zweiten Abschnitt hatten die Bergstraßen-Kicker indes Glück, nicht den Ausgleich zu kassieren.

Die Seeheimer Elf begann zielstrebig und kam recht früh zu Möglichkeiten, doch sowohl Batt als auch Desch scheiterten am gegnerischen Keeper. Die Gäste konzentrierten sich zunächst auf die Verteidigung und kamen im ersten Abschnitt nicht gefährlich vor das Seeheimer Geäuse. Auf der anderen Seite ließen die Hausherren eine Handvoll prächtiger Möglichkeiten ungenutzt, ehe David Barth doch noch für die Führung sorgte. Der erstmals von Beginn an eingesetzte Angreifer drückte eine Hereingabe von Allmann aus kurzer Distanz über die Linie.

Nach dem Wechsel wurde Ginsheim mutiger und brachte die SpVgg ein ums andere Mal in Verlegenheit. Die beste Chance vereitelte Keeper Gebert, der im Eins gegen Eins gegen Yüksel klärte. Nach weiteren Gelegenheiten zeigte der Schiedsrichter in der 75. Minute auf den Elfmeterpunkt. Wieder standen sich Gebert und Yüksel gegenüber, wieder hatte Gebert das bessere Ende für sich. Seeheims Torhüter musste anschließend verletzt passen. Weil auch sein Ersatzmann Wurdak nichts mehr anbrennen ließ und die Seeheimer ihrerseits drei glasklare Konterchancen nicht nutzten, blieb es letztlich knappen Erfolg.

Tore: 1:0 Barth (36.)

Aufstellung: Gebert (76. Wurdak) – Lauer, Munder, Bohland, Türk – Ehmig, Glang, Desch, Batt (71. Schmitt), Allmann – Barth (77. Assmuss)