Verdienter Dreier in Groß-Gerau

Die SpVgg Seeheim/Jugenheim hat ihre Serie durch ein 4:2 (2:1) beim VfR Groß-Gerau ausgebaut. Damit ist die Elf von Peter Polak nun seit elf Partien unbesiegt und steht weiter auf Platz drei der Kreisoberliga.

Auf dem tiefen Geläuf entwickelte sich von Beginn weg ein zerfahrenes Spiel. Beide Teams gelang es kaum, ein brauchbares Kombinationsspiel aufzuziehen. Dennoch traf Desch zur frühen Führung, nachdem Batt mit einem Pass in die Tiefe die Lücke in der VfR-Defensive gefunden hatte (12. Minute). Die Hausherren kamen sechs Minuten später durch Rehn zum Ausgleich, der Tobi Seitz, der erstmals das Gehäuse der 1a hütete, mit einem Kopfball überwinden konnte. Als es nach einem Remis zur Pause aussah, markierte Desch die abermalige Führung. Schmitt hatte einen Diagonalball direkt vors Tor geprügelt, wo der Goalgetter nur noch den Fuß hinhalten musste (42.).

Im zweiten Abschnitt tat Groß-Gerau etwas mehr, vermochte die SpVgg-Defensive jedoch kaum in Gefahr zu bringen. Stattdessen besorgte erneut Desch die Entscheidung, als er abermals schön von Schmitt in Szene gesetzt wurde (72.). Sieben Minuten vor dem Abpfiff besorgte Avramidis mit einem Kopfball-Aufsetzer nach einer Ecke gar das 4:1. Der Treffer von Pagano, der per 20-Meter-Schuss zum Endstand traf, war nur noch Ergebniskosmetik (89.)

Aufstellung: T. Seitz – Avramidis, Küster (46. Koc), Munder, Türk – Bohland (77. Küster), Glang, K. Seitz (46. Brak), Batt (82. Bohland) , Schmitt, Desch (84. Polak)