Die Serie hält

Die erste Mannschaft der Spvgg. Seeheim/Jugenheim hat ihre Serie gegen Hellas Rüsselsheim ausgebaut. Durch den 1:0 (0:0)-Erfolg gegen den Tabellenvorletzen ist die Mannschaft von Peter Polak nun seit acht Spielen ohne Niederlage.

Bis der dreifache Punktgewinn unter Dach und Fach war, war allerdings viel Arbeit nötig. Die Gäste präsentierten sich erwartet spielstark und forderten der Seeheimer Abwehr einiges ab. Die ersatzgeschwächte SpVgg hielt aber dagegen und ließ die Hellenen nicht weite rals bis zum Strafraum kombinieren. Vor dem Tor waren die Seeheimer die gefährlichere Mannschaft, dennoch fielen im ersten Abschnitt keine Treffer. Die beste Möglichkeit hatte R. Gebert, dessen Kopfball an die Latte klatschte.

Nach der Pause kam die SpVgg etwas forscher aus der Kabine, und prompt gelang die Führung. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld kam der Ball zu R. Gebert, der Desch mit einem starken Ball in die Spitze in Szene setzte. Desch ließ sich die Chance nicht nehmen und traf aus halbrechter Position mit einem satten 18-Meter-Schuss ins lange Eck. Hellas intensivierte im Anschluss seine Bemühungen, großen Druck konnten die Gäste aber nicht aufbauen. Die Seeheimer verpassten die Chance, die Führung auszubauen. Glang und Desch scheiterten aus aussichtsreicher Positon. damit blieb es beim knappen, aber verdienten Erfolg der SpVgg.

Aufstellung: Wurdak – Avramidis, Munder, Köster (Koc), Türk – Bohland, Glang, Polak (Weicker), R. Gebert, Seitz (Quassini) – Desch