Auswärtssieg in Darmstadt

By 23. September 20121A - Spielberichte, Aktuelles

Die SpVgg. Seeheim/Jugenheim hat die Partie bei DJK/SSG Darmstadt mit 4:3 (2:1) gewonnen. Die Tore erzielten Gebert (3) und Batt.

Die Gastgeber zeigten von Anfang eine wesentlich bessere Leistung, als es der vorletzte Tabellenplatz vermuten ließe. Schon nach sechs Minuten hätte die DJK in Führung gehen können, doch der Angreifer entschied sich in aussichtsreicher Position für einen zu ungenauen Querpass. Auf der anderen Seite scheiterte Gebert im Eins gegen Eins am Schlussmann der Hausherren. Trotzdem gelang kurz darauf die Führung. Nach einem Pass in die Tiefe scheiterte Gebert zunächst am Keeper, den Nachschuss brachte er aber zum 1:0 im leeren Gehäuse unter. Beide Team lieferten sich weiter eine muntere Partie. Die Darmstädter scheiterten nach einer Ecke im zweiten Versuch, der Schuss wurde auf der Linie geklärt. Besser machte es erneut Gebert, der nach schönem Zuspiel von Desch zum 2:0 traf. Doch die Hausherren kamen noch der Pause zum Anschluss. Nach einem langen Ball enteilte Feller der Deckung und ließ Torhüter Gebert aus zwölf Metern keine Chance.

Nach der Pause blieb die Begegnung ausgeglichen. Das erste Highlight setzte wieder die SpVgg: Nach einem schönen Spielzug über die rechte Seite bediente Desch wieder Gebert, der am langen Eck den Ball aus kurzer Distanz zum 3:1 in die Maschen drückte. Doch die DJK gab sich noch nicht geschlagen. Auch als Batt per Linksschuss aus 14 Metern zum getroffen hatte, spielten die Hausherren weiter auf das zweite Tor. Torhüter Gebert zeichnete sich dabei gleich mehrmals aus, unter anderem lenkte er einen strammen Schuss noch zur Ecke. Die SpVgg hatte ihrerseits beste Gelegenheiten zur endgültigen Entscheidung, doch Gebert, Glang und Desch scheiterten. In den letzten zehn Minuten wurde es dann hektisch. Die DJK setzte sich um den Seeheimer Strafraum fest und kam gleich zu mehreren hochkarätigen Chancen. Einen Schuss lenkte Gebert an den Pfosten, der Abpraller konnte aus der Gefahrenzone geschlagen werden. Als der Schiedsrichter auf Handelfmeter entschied und Olgun sicher verwandelte, wurde es noch einmal turbulent. Kurz vor dem Abpfiff markierte Olgun gar das 3:4, doch die SpVgg rettete den knappen Vorsprung ins Ziel.

Tore: 0:1, 0:2, 1:3 R. Gebert (17./25./51.), 1:2 Feller (36.), 1:4 Batt (70.), 2:4, 3:4 Olgun (81.FE/90.)

Aufstellung: T. Gebert – Türk, Baumann, Assmuss (81. Allweier), Avramidis – Eisert, Glang, Lauer (85.), R. Gebert, Batt (71. Polak) – Desch