Seeheimer Damen gewinnen in Griesheim

Am 10.03.2011 absolvierte die Seeheimer Damenmannschaft nach intensiver Vorbereitung ihr erstes Spiel in der Rückrunde gegen TUS Griesheim II. Im Hinspiel konnte man mit 6:1 siegen und das angestrebte Ziel war somit in diesem Spiel ebenfalls der Sieg. Dennoch würde es kein leichtes Spiel werden, denn der Gegner war diesmal deutlich stärker aufgestellt und setzte den Seeheimern einiges entgegen.

Zunächst starteten die Damen aber überzeugend und fulminant und setzten sofort Akzente und dominierten das Spiel in den ersten zwanzig Minuten regelrecht. Trotz vieler guter Chancen konnte man jedoch kein Tor erzielen, obwohl es zu dieser Zeit mehr als verdient gewesen wäre. Wie aus dem Nichts gingen die Seeheimer dann schließlich doch noch in Führung, denn Marlis Schneider fing einen Abschlag der Gegner ab und verwandelte diesen sicher (13. Minute). Trotz dieser Führung ließen die Seeheimer in dieser Phase nach und dies wurde auch zugleich bestraft, denn Griesheim verwandelte einen Freistoß aus 16 Metern in bester Manier ins obere rechte Eck (20. Minute). Erst jetzt wurden die Seeheimer wieder aktiver und man merkte insgesamt, dass sie dieses Spiel gewinnen wollten und es entwickelte sich eine Phase, in der beide Mannschaften über große Strecken ebenbürtig waren. Mit zunehmender Zeit lag jedoch der größere Spielanteil wieder bei den Seeheimer. Schließlich zeigte sich dies auch in dem Spielstand wieder, denn innerhalb von zwei Minuten konnten die Seeheimer ihre Führung ausbauen. Zunächst köpfte Nicole Schäfer eine schöne Ecke auf den kurzen Pfosten ohne Probleme ins Tor ein (27. Minute). Nur wenige Minuten später lupfte dann Barbara Grasse über die Torhüterin ins leere Tor (28. Minute). Obwohl das Spiel zu diesem Zeitpunkt schon entschieden hätte sein können, machten es sich die Seeheimer erneut unnötig schwer und gefährdeten ihre Führung, denn der Gegner konnte das 3:2 erzielen und schloss erneut auf (37. Minute). So ging man schließlich auch in die Pause.

Die zweite Halbzeit bot wesentlich weniger für den Zuschauer, denn sie war über weite Strecken ausgeglichen. In der ersten Hälfte der zweiten Halbzeit war der Gegner noch bestrebt, den Rückstand auszugleichen, doch er fand kein Mittel, um die Seeheimer Abwehr zu überwinden. Schließlich zog sich der Gegner mehr und mehr zurück und ermöglichte es den Seeheimern so wieder mehr in die Offensive zu gehen. Hieraus ergaben sich auch einige Chancen. Schließlich konnte Marlis Schneider in der 60. Minute nach einer schönen Vorlage von Sophie Mahnkopp den Ball neben der Torhüterin ins Tor schieben. Hier hatten die Seeheimer aber allerdings auch etwas Glück, denn das Tor stand unter Abseitsverdacht. In den letzten zwanzig Minuten der zweiten Halbzeit wäre ein Ausbau der Führung für Seeheim mehrmals möglich gewesen, denn er ergaben sich immer wieder gute Chancen, die aber nicht konsequent genug genutzt wurden. Besonders anzumerken ist hier ein schönes Solo von Sophie Mahnkopp, die aber schließlich an der Torhüterin scheiterte.

Schließlich konnten die Seeheimer einen 4:2 Sieg und drei Punkte einstreichen und starteten erfolgreich in die Rückrunde. Der Sieg war in der ersten Halbzeit unnötig gefährdet, in der zweiten Halbzeit zeigte sich stattdessen ein klareres Bild und der Sieg war somit mehr als verdient.
Die Seeheimer-Damen spielen das nächste Mal am 17.03 um 17:00 auswärts gegen TG Ober-Roden.

Es spielten: Laura Loritz, Anke Keil, Sandra Turalija, Nicole Schäfer, Barbara Grasse (82. Minute Alexandra Gerhart), Marlis Schneider, Siham Abdel-Lah (46. Minute Sophie Mahnkopp)

Bericht: Marlis Schneider