Viele Chancen für die SpVgg – aber nur ein Punkt

By 3. Oktober 20111A - Spielberichte, Aktuelles

Die SpVgg Seeheim/Jugenheim hat beim SV Traisa ein 1:1 (0:1)-Unentschieden erreicht. Trotz zahlreicher Torchancen nehmen die Bergsträßer nur einen Zähler mit. Aufgrund des späten Ausgleichs kann man mit dem Punkt allerdings leben.

Vom Beginn weg machte die SpVgg Druck und ließ den SV nicht zur Entfaltung kommen. In der ersten Viertelstunde wurden gleich drei Großchancen vergeben. Zunächst legte Desch alleine vor dem Tor dem im Abseits stehenden Schmitt auf, statt selbst abzuschließen. Kurz darauf scheiterte Desch an SV-Keeper, es sollte nicht die letzte Großtat des Torhüters sein. Dann scheiterte Glang mit einem Kopfball am Pfosten. Statt einer möglichen Führung liefen die Bergsträßer wie aus dem Nichts einem Rückstand hinterher. Kornmann versenkte einen Freistoß aus rund 20 Metern Entfernung. Nach einer knappen halben Stunde der erste Wechsel. T. Gebert musste verletzt raus, für ihn hütete der A-Jugendliche Florian Hansen das Tor und machte seine Sache ausgezeichnet. Schon fünf Minuten später entschärfte er einen Eins-gegen-Eins-Situation nach einem Traisaer Konter. Auf der anderen Seite das gewohnte Bild: Die SpVgg kam zu drei weiteren Hochkarätern, doch immer wieder behielt Gräf die Oberhand.

Nach dem Wechsel plätscherte die Partie zunächst dahin. Den Druck der ersten Hälfte konnte die SpVgg zunächst nicht aufbauen. Erst nach dem Platzverweis gegen Thellmann wurde das Seeheimer Offensivspiel wieder stärker. Die Bergstäßer schnürten die aufopferungsvoll kämpfenden Gastgeber in der eigenen Hälfte und kamen zu Chancen durch Desch und Munder. Der hoch verdiente Ausgleich fiel erst fünf Minuten vor dem Ende. Nach einem Traisaer Querschläger stand Desch goldrichtig und netzte ein (86.). Beinahe hätte es noch zum Sieg gereicht, doch Schmitt traf in der Nachspielzeit nur den Außenpfosten.

Die SpVgg legte einen guten Auftritt hin, verpasste es aber, sich selsbt zu belohnnen. Dank Deschs Treffer nimmt die Mannschaft aber immerhin einen Zähler mit und bleibt Zweiter.

Tore: 1:0 Kornmann (20.), 1:1 Desch (86.)

Gelb-Rote Karte: Thellmann (SV/64.)

Aufstellung: T. Gebert (30. Hansen) – Zimmer, Munder, Krier, Fähnrich (81. Lauer) – Glang, Türk, R. Gebert, Schmitt, Batt – Desch

One Comment