Spannendes Derby findet keinen Sieger

By 24. Oktober 20111A - Spielberichte, Aktuelles

Die SpVgg hat im Nachbarschaftsduell gegen die SKG Bickenbach ein torloses Unentschieden erreicht. Damit hält die Mannschaft von Trainer Peter Polak den Lokalrivalen auf Distanz und verteidigt den dritten Rang (Hier gibt es Bilder vom Spiel).

Ohne großes Abtasten starteten beide Teams in die Begegnung, eine temporeiche und umkämpfte Partie entwickelte sich. Die SpVgg machte dabei zunächst den etwas besseren Eindruck und kam zu Chancen durch Desch und Schmitt, der alleine auf das Tor zulief, sich für den Pass auf den im Abseits stehenden Desch entschied. Auf der anderen Seite verweigerte der gute Schiedsrichter einem Treffer von Wittmann wegen Abseits die Anerkennung, Lippoks Seitfallzieher ging über das Gehäuse. Für die Hausherren scheiterte Schmitt noch vor dem Wechsel aus spitzem Winkel an SKG-Keeper Müller.

Nach der Pause agierten beide Teams weiter offensiv. Bickenbach erspielte sich eine Feldüberlegenheit, die besseren Chancen hatte dagegen die SpVgg. Deschs indirekter Freistoß landete am Pfosten, Batts Lupfer ging am Kasten vorbei. Für die SKG vergab Wittmann, der bei seinem Kopfball entscheidend von Zimmer gestört wurde. Zehn Minuten vor dem Abpfiff köpfte Munder nach Zimmer-Freistoß von der Seite in die Maschen, doch auch hier entschied der Referee auf Abseits. Als sich bereits alle mit einem Remis angefreundet hatten, kam Bickenbachs Schneider freistehend im Strafraum an den Ball, verfehlte das Spielgerat aber. Damit blieb es beim leistungsgerechten Unentschieden.

Eine packende Partie, die die Rivalen auf gutem Niveau mit hohem Tempo bestritten. Bei aller Rivalität gingen beide Teams mit viel Einsatz, aber nur selten unfair in die Zweikämpfe.

Aufstellung: T. Gebert – Zimmer, Munder, Koc, Fähnrich – R. Gebert (71. Türk), Schwarz, Batt, Schmitt, Lauer (71. M. Polak) – Desch