Unglückliche Heimniederlage der D2

By 25. August 2011D2-Jugend

Äußerst unglücklich und im Grunde völlig unverdient am Ende unterlag die D2 den nur in der ersten Halbzeit ein wenig stärkeren Gegnern aus der Nachbargemeinde. Trotz dieser vielleicht kaum nachvollziehbaren Sicht des Chronisten kam es aber hinsichtlich des Halbzeitergebnisses knüppeldick.

Trotz eigener „Hundertprozentiger“ führte der Gegner auf einmal haushoch mit 3:0 zur Halbzeit um dann auch noch das 4:0 zu Beginn des zweiten Durchgangs zu machen. Und dies eigentlich auch in der Höhe viel zu eindeutig. Aber eigene Schwächen im Abschluss und die fehlende Abstimmung  in Durchgang eins ließen die Anhänger unserer Jugend „Fürchterliches“ ahnen.

Eine Kabinenpredigt in der Halbzeitpause weckte trotz des weiteren Gegentreffers das Team auf und ab der 35. Minute berannte unsere Mannschaft das Tor des immer schwächer agierenden Gegners und kam zu Chancen im Minutentakt. Was folgte waren drei blitzsaubere Tore und ein Treffer der aufgrund der unglücklichen Sicht des jungen Schiris von diesem leider nicht gegeben wurde (Ball war mindestens mit dem Torhüter einen halben Meter hinter der Torlinie!). So ist leider auch der Fußball. Der Schiedsrichter entscheidet auch wenn es am Ende sehr weh tat, auch oder gerade im Hinblick auf das überlegen geführte Spiel in den letzten 25 Minuten. Dennoch gibt es Hoffnung für die Zukunft. Das Team ist intakt und wird vielleicht noch dem ein oder anderen Gegner ein Bein stellen können.

Spvgg. Seeheim-Jugenheim – Germania Pfungstadt
23.08.2011 – 17:45 Uhr –  3:4 (0:3)

Bericht: SJ