Später Treffer kostet SpVgg den Sieg

Nach dem anstrengenden Trainingswochenende stand am 3. Juli das erste Testspiel der 1B gegen den Nachbarn aus Malchen an. Die Mannschaft von Trainer Radek Barnic versuchte, mit einem sicheren Passspiel aus der eigenen Hälfte die Partie zu kontrollieren.

Den ersten Torschrei hatten die Kicker der SG Malchen auf den Lippen, als ein Gästestürmer mutterseelenallein fünf Meter vor dem Tor zur Direktabnahme kam. Keeper Roland Wurdak konnte diese Chance jedoch vereiteln. Auf der Gegenseite machte es Neuling Felix Bessler besser und markierte den 1:0 Halbzeitstand für die Spielvereinigung.

Im zweiten Spielabschnitt boten sich einige gute Chancen, um den Sack zuzumachen. Im Abschluss fehlte allerdings noch die Konzentration und Kaltschnäuzigkeit. Stattdessen gelang der SG Malchen in den Schlussminuten per Freistoß der Ausgleich, der zugleich den 1:1-Endstand bedeutete.

Fazit: Das Ergebnis war zwar nur sekundär, da man mehr an der Integration der neuen Spieler und Veränderungen der Spielerposition interessiert war, aber ein Derby-Sieg hätte auch gut getan.

Bericht: Roland Wurdak